Logo Familienstützpunkt

Hauptinhalt

Familienstützpunkte

Familienstützpunkte sind Kontakt- und Anlaufstellen, die konkrete Angebote der Eltern- und Familienbildung in einer Kommune vorhalten und mit anderen sozialen Einrichtungen gut vernetzt sind. Sie bieten für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familien je nach Alter des Kindes und Familiensituation geeignete Hilfen an.

Angebotsvielfalt und Vernetzung

Eltern stellen sich im Familienalltag oft viele Fragen, auf die sie Antworten suchen. Nicht immer ist das Internet die geeignete Wahl und daher ist es gut zu wissen, an wen man sich vor Ort wenden kann. Die Fragen, die junge Eltern beschäftigen, können vielfältig sein: „Was mache ich, wenn mein Kind dauerhaft schreit? Ich fühle mich in Erziehungsfragen oft überfordert, wer kann mich beraten? Wo kann ich einen Erste-Hilfe-Kurs abgestimmt auf Babys und Kleinkinder finden? Welche Angebote gibt es an meinem Wohnort für Eltern und Familien?“

Die über 150 Familienstützpunkte in Bayern sind hier kompetente Ansprechpartner. Sie stehen Eltern als niedrigschwellige Kontakt- und Anlaufstellen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite und lotsen durch das örtliche Angebot der Eltern- und Familienbildung. Sie bieten für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familien je nach Alter des Kindes und der Familiensituation passgenaue Hilfen an und vermitteln bei Bedarf an geeignete Einrichtungen und Dienste weiter. Familienstützpunkte sind an bestehende Einrichtungen vor Ort, z. B. an Mütter- und Familienzentren, Mehrgenerationenhäuser, aber auch an Kindertageseinrichtungen angegliedert.  

Nähere Informationen zu den Familienstützpunkten sowie eine Übersicht der bestehenden Familienstützpunkte erhalten Sie hier.