Im Krankenhaus-Zimmer: Lächelnde Hebamme im Vordergrund, im Hintergrund Paar mit Neugeborenem.

Hauptinhalt

Freiberufliche Hebammen, Beleghebammen, Klinikhebammen

Hebammen arbeiten freiberuflich oder sind als Angestellte beschäftigt. So unterschiedlich die Schwerpunkte der Hebammenarbeit sein können, ob Hausgeburt, alternative Behandlungsmethoden oder Klinikgeburt, im Mittelpunkt steht für jede Hebamme immer das Wohlergehen von Mutter und Kind. 

Freiberufliche Hebammen

Freiberufliche Hebammen begleiten die Schwangeren vor der Geburt, die Mütter nach der Geburt im Wochenbett und während der Stillzeit. Viele freiberufliche Hebammen bieten alternative Behandlungsmethoden zum Beispiel zur Schmerzlinderung und Unterstützung körperlicher wie seelischer Prozesse an, wie Homöopathie oder Akupunktur. Freiberufliche Hebammen führen teilweise auch Entbindungen durch. Eine vertraute Beziehung zwischen Hebamme und Schwangerer hilft der werdenden Mutter, sich besser auf das Geburtsgeschehen einzulassen. Auch die Aufgaben des Vaters während der Geburt können vorher besprochen werden. Freiberufliche Hebammen, die eine Geburtsbegleitung anbieten, betreuen meist Hausgeburten oder ambulante Geburten in einer Hebammenpraxis. Erkundigen Sie sich vorab, inwieweit die Möglichkeit besteht, in ein Geburtshaus oder eine Klinik eine freiberufliche Hebamme mitzubringen.

Beleghebammen

Beleghebammen sind freiberufliche Hebammen, die mit bestimmten Kliniken Kooperationsverträge geschlossen haben und dort die Kreißsäle nutzen können. Der Hebammenkreißsaal ist ein relativ neues Modell in der Geburtshilfe, in dem erfahrene Hebammen eigenverantwortlich gesunde Schwangere betreuen.

Eine Übersicht der Hebammenkreißsäle und der Geburtshäuser in Deutschland bietet der Deutsche Hebammen Verband e.V.

Klinikhebammen

Klinikhebammen sind im Krankenhaus angestellte Hebammen, die die Geburt begleiten. Die meisten Klinikhebammen bieten keine Hebammenleistungen vor oder nach der Geburt an. Da Klinikhebammen im Schichtdienst arbeiten, ist ein Wechsel der Hebamme während der Geburt nicht ungewöhnlich.

Mehr erfahren

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema: