Frau hält Schwangerschaftstest in den Händen.

Hauptinhalt

Schwanger?!

War der Schwangerschaftstest eindeutig positiv und du bist dir sicher, dass du ungeplant schwanger bist, fühlst du dich vielleicht panisch, ängstlich und verunsichert. Wahrscheinlich siehst du einen riesigen Berg an Problemen vor dir und du fragst dich, wie es jetzt in deinem Leben weitergehen soll. Hier und auf den folgenden Seiten erhältst du Infos und Hilfe, wie du mit der Situation besser umgehen kannst.

Wie sag ich’s den anderen?

Dir ist unwohl bei dem Gedanken, den eigenen Eltern oder dem Vater des Kindes von der Schwangerschaft zu erzählen? Vielleicht hast du momentan keine feste Beziehung oder dein Freund wird nicht gerade begeistert sein, wenn er von der Schwangerschaft erfährt? Deine eigenen Eltern könnten vielleicht vorwurfsvoll oder gar wütend reagieren?

Und vielleicht siehst du dich oft mit der Frage konfrontiert, wie das denn nur passieren konnte…?

Nach Möglichkeit solltest du dir vorab Gedanken machen, was die Schwangerschaft für dich bedeutet oder welche Folgen sie für dich haben kann, bevor du die Gedanken und Meinungen anderer Menschen zu hören bekommst. Manchmal ist das, was andere Personen sagen oder vorschlagen, sehr verwirrend oder auch verletzend. Besonders jetzt in der Situation, in der sich deine Gefühlslage vermutlich bereits im Chaosmodus befinden.

Junge Frau mit Schwangerschaftstest

Nach einem positiven Schwangerschaftstest solltest du die neue Situation mit einer Person deines Vertrauens besprechen.

Eigene Gedanken sortieren

Es ist ziemlich wichtig, dass du dir vorher überlegt, wie du selbst zu deiner Schwangerschaft stehst und was für dich gut sein kann oder eher belastend ist.

Zu allererst solltest du dir überlegen, wem du von der Schwangerschaft erzählen möchtest und wann du dies tun willst.  

Vielleicht ist es eine gute Freundin oder ein guter Freund, die Vertrauenslehrerin oder der Vertrauenslehrer in deiner Schule oder eine Arbeitskollegin oder ein Arbeitskollege, zu denen du Vertrauen hast.

Manchmal ist es sogar empfehlenswert, erst mit jemand ganz anderem zu reden, der bereits viel Erfahrung mit dem Thema hat und dir persönlich nicht nahesteht. Es gibt Menschen, die sich beruflich mit dem Thema Schwangerschaftsberatung beschäftigen und denen du dich anvertrauen kannst, ohne dass es andere erfahren müssen. Die Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen unterstützen dich dabei, eine Perspektive für die Zukunft mit oder ohne Kind zu finden.  

Hier findest du eine Schwangerschaftsberatungsstelle in deiner Nähe.

Mehr erfahren

Hier findest du nützliche Links zum Thema: