Zwei Frauen im Gespräch.

Hauptinhalt

Beratung hilft dir

Eine möglichst frühzeitige Beratung hilft dir, Klarheit über deine Gefühle und Beweggründe zu bekommen und eine tragfähige Entscheidung für deine Zukunft zu treffen. Du kannst hierzu unterschiedliche Angebote in Anspruch nehmen.

Hilfetelefon

Eine erste Anlaufstelle könnte für dich vielleicht das kostenlose Hilfetelefon 0800 40 40 020 sein, das im Rahmen der Bundeskampagne „Schwanger und viele Fragen“ eingerichtet wurde. Es ist rund um die Uhr zu erreichen und die Beratung wird in verschiedenen Sprachen angeboten. Du musst deinen Namen nicht angeben und der Inhalt des Gesprächs wird absolut vertraulich behandelt. Wenn du möchtest, stellen die Beraterinnen und Berater auch einen Kontakt zu einer Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen in deiner Nähe her. Es gibt auch ein Online-Angebot als E-Mail- oder Chat-Beratung, falls dir das lieber ist.

Hier erhältst du mehr Hintergrundinfos zum Hilfetelefon.

Banner mit Text „Schwanger? Und keiner darf es erfahren?“

Auch minderjährige Schwangere erhalten unter der kostenfreien Hotline Beratung und Hilfe.

Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen

Wenn du Bedenken vor dem Gespräch mit dem Vater des Kindes oder deinen Eltern hast, kannst du dich vorher auch an eine Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen wenden. 

Die Beraterinnen und Berater verstehen deine Probleme und wissen, wie wichtig gerade für junge Schwangere Beratung und Hilfe ist. Hier bekommst du auch kurzfristig einen Termin und kannst  besprechen, wie und wann du die Schwangerschaft deinen Eltern oder dem Vater des Kindes mitteilst. Auch für alle anderen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternsein sind die Beraterinnen und Berater für dich da. Bei der Wahl der Beratungsstelle bist du nicht festgelegt. Du hast die Möglichkeit, dir auch eine Beratungsstelle außerhalb deines Wohnorts auszusuchen, wenn dir das lieber ist.

In weiteren Terminen können dann alle wichtigen Dinge geklärt werden, auch zusammen mit deinen Eltern oder dem Vater des Kindes oder einer anderen vertrauten Person. Du bist aber nicht verpflichtet, andere Personen an den Gesprächen teilnehmen zu lassen – du kannst auch allein in die Beratungsstelle kommen.

Das Beratungsgespräch ist selbstverständlich streng vertraulich und auf Wunsch auch anonym, das heißt keiner muss deinen Namen erfahren. Alle Beraterinnen und Berater unterliegen zudem der Schweigepflicht.

Bei den Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen erhältst du zum Beispiel

Übrigens: Die Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen sind nicht nur während der Schwangerschaft und bis kurz nach Geburt für dich da. Das Beratungsangebot gilt bis zum dritten Geburtstag deines Kindes.

 

Mehr erfahren

Weitere Infos über die Arbeit der Schwangerschaftsberatung und eine Beratungsstelle in deiner Nähe:

Weitere Angebote

In verschiedenen bayerischen Städten gibt es spezielle Gruppenangebote für Schwangere und Mütter im Teenageralter. Hier findest du eine Auswahl:

Auf der Internetseite schwanger-unter-20.de gibt es umfangreiche Informationen zu Schwangerschaften von sehr jungen Frauen.

Vielleicht ist auch der folgende Beitrag aus einem YouTube-Blog für dich interessant:„Ich bin schwanger - Was soll ich tun?"

Ebenfalls sehenswert ist ein Video auf YouTube mit dem Titel „Minderjährig schwanger/Teenieschwangerschaft“.