Nachdenklicher Mann sitzt am Tisch, Kopf wird auf verschränkten Händen abgestützt.

Hauptinhalt

Der Vater des Kindes und die eigenen Eltern

Als Schwangere stehst du bei der Beratung natürlich immer im Mittelpunkt. Trotzdem sollte die Rolle des Vaters und bei Minderjährigen auch die Rolle der eigenen Eltern nicht außer Acht gelassen werden.

Der Vater des Kindes

Auch wenn der Vater sich vielleicht noch kein Kind gewünscht hat: Er hat ein Recht, von der Schwangerschaft zu erfahren.

Und auch das Kind hat ein Recht auf seinen Vater, deshalb solltest du nach Möglichkeit das Gespräch mit zukünftigen Vater suchen. Auch für einen jungen Mann ist es meist ein Schock, wenn er erfährt, dass ein Kind unterwegs ist. Er wird erst einmal Zeit brauchen, die Nachricht zu verarbeiten.

Eine Entscheidung für oder gegen das Kind wird für euch beide leichter zu tragen sein, wenn es eure gemeinsame Entscheidung ist. Solltet ihr euch nicht einig sein und verschiedene Meinungen haben, ist es trotzdem wichtig, dass ihr euch über diese grundlegende Entscheidung ausgetauscht habt. Sie kann prägend für euer ganzes weiteres Leben sein.

Auch der Vater hat die Möglichkeit, sich mit seinen Fragen an die Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen wenden.  

Die eigenen Eltern

Wahrscheinlich sind deine Eltern von der Schwangerschaft genauso überrascht wie du selbst.  

Begeistert werden sie eher nicht sein, dass ihr „Kind“ nun selber ein Kind bekommt.

Vielleicht habt ihr ein gutes Verhältnis und du kannst offen mit deinen Eltern oder einem Elternteil sprechen. Wenn deine Eltern dir ihre Hilfe anbieten, solltest du überlegen, wie und in welcher Form du diese annehmen möchtest oder kannst.

Vielleicht wohnst du weiterhin bei deinen Eltern – oder ist dir eine eigene Wohnung jetzt sehr wichtig? Betreuen deine Eltern das Kind, wenn du in der Schule oder der Ausbildung bist, oder möchtest du das nicht? Fühlst du dich aufgehoben und unterstützt von deinen Eltern – oder ist ein wenig mehr Abstand jetzt notwendig? Welchen Einfluss haben deine Eltern auf dich und dein Kind? Welche neuen Rechte und Pflichten gibt es für deine Eltern durch die Geburt deines Kindes? Auch darüber bekommst du Auskunft in der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen.

Vielleicht ist dein Verhältnis zu deinen Eltern aber auch nicht so gut und du bist unsicher, wie du es ohne Hilfe deiner Eltern schaffen kannst. Die Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen und das Jugendamt werden dich begleiten und dir zeigen, welche Möglichkeiten es für dich und dein Kind gibt.

Speziell für deine Eltern gibt es hier einen Elternbrief zum Thema „Teenagerschwangerschaften“.

Mehr erfahren

Hier findest du nützliche Links und Informationen zum Thema: