Sonnenschutz für Babys und Kleinkinder

 

Für die gesunde Entwicklung eines Kindes ist Sonnenlicht und der Aufenthalt an der frischen Luft sehr wichtig. Insbesondere Sonnenlicht begünstigt die Bildung von Vitamin D, das für einen gesunden Knochenaufbau benötigt wird.

Die Haut von Babys und Kleinkindern ist jedoch extrem empfindlich und sollte daher von Anfang an konsequent vor schädlichen UV-Strahlen geschützt werden. Im Gegensatz zur Haut eines erwachsenen Menschen ist die Kinderhaut um ein Vielfaches dünner. Auch verfügen Babys und Kleinkinder noch nicht über einen ausreichenden körpereigenen UV-Schutz, da dieser sich erst in den ersten Lebensjahren bildet.

Werden Babys und Kleinkinder zu lange der Sonne ausgesetzt, drohen neben Sonnenbrand auch die Gefahr der Überhitzung. Sonnenbrand, Sonnenstich und Hitzschlag sind schwere gesundheitliche Risiken mit teils lebensbedrohenden Folgen. So können schon wenige Sonnenbrände in der Kindheit ursächlich für spätere Hautkrebserkrankungen im Erwachsenenalter sein.

In der Regel reichen einige Vorsichtsmaßnahmen aus, um Kinder vor diesen Risiken zu schützen. So sollten Babys sich im ersten Lebensjahr ausschließlich im Schatten aufhalten und durch geeignete Kleidung vor Sonne geschützt werden.

Welche Maßnahmen Eltern beachten sollten, damit Kinder auch sonnige Tage unbeschwert im Freien verbringen können, erfahren Sie auf der Seite kindergesundheit-info.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Hier erhalten Sie auch umfassende Hintergrundinformationen zum "Gesundheitsrisiko Sonne" und weitere Tipps und Links zum Thema "Sonnenschutz".

Hier geht es direkt zum Thema auf Kindergesundheit-info.de.

 

.

Zusätzliche Informationen