PandaMom - Online-Selbsthilfe-Programm sucht noch Teilnehmerinnen

 

Schwangerschaft und Mutter werden sind Erfahrungen, die für die meisten Frauen zu den glücklichsten Ereignissen im Leben zählen. Aber auch Ängste und Unsicherheiten, wie sich die neuen Herausforderungen bewältigen lassen, beschäftigen viele Schwangere und "frischgebackene" Mütter.

Unterstützung bietet hier PandaMom, ein internetbasiertes kostenloses Selbsthilfe-Programm für schwangere Frauen, die sich dafür interessieren, wie sie ihr emotionales und körperliches Wohlbefinden in der Schwangerschaft und nach der Geburt erhalten oder verbessern können. Anhand von 10 interaktiven Modulen, bekommen Frauen neben wissenschaftlich gesicherten Informationen auch Zugang zu weiteren hilfreichen Hinweisen und Unterstützungsangeboten.

Die Technische Universität Dresden untersucht im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie die Akzeptanz und Wirksamkeit von PandaMom und sucht derzeit noch freiwillige Teilnehmerinnen. Interessierte Frauen sollten sich mindestens in der 27. Schwangerschaftswoche befinden, volljährig sein und über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen.

Infos und einen Anmeldelink zur kostenlosenTeilnahme an dem Programm PandaMom finden Sie hier. (Flyer der Technischen Universität Dresden).

Ausführlichere Infos insbesondere für Multiplikatoren gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen